Engagement, das Unterstützung braucht - Der Tierschutzverein Viersen

8Mitten im Grünen liegt der Hof des Tierschutzvereins Kreis Viersen e. V., eine private Initiative, die sich vollständig aus Spenden tragen muss. Aktuell 22 Pferde, 17 Schafe und Ziegen, 20 Katzen, 17 Schweine und zahlreiche Kleintiere wie Kaninchen haben hier eine neue Bleibe gefunden. Fund– und Abgabentiere, aber auch Tiere, die vor dem Schlachthof gerettet werden konnten. Liebevoll kümmern sich Monika Schwarick und ihr Mann um die Tiere. Meist ganz allein. Daher freuen sie sich über jede helfende Hand – von Schülerpraktikanten, Ehrenamtlern und auch Menschen, die Sozialhilfestunden ableisten.

Die Arbeit beginnt morgens um 4.45 Uhr und endet oft erst nach 21.00 Uhr “, sagt Monika Schwarick und lacht. „Es ist für die Tiere und dafür stehen wir gerne auf.“ Die beiden Rentner opfern nicht nur ihre Zeit, sondern auch häufig ihre Rente für die Tiere. Daher ist der Verein ständig auf der Suche nach Spendern und Paten. Ohne sie wäre die engagierte und wichtige Arbeit nicht möglich. Eine Vollpatenschaft für eines der Pferde liegt bei 150 bis 200 Euro monatlich, es sind aber auch Teilpatenschaften ab 20 Euro im Monat möglich. Futter, Medikamente und beispielsweise Tierarztkosten werden so von den Paten für die Pferde und die schwervermittelbaren Tiere übernommen. Alle anderen Tiere freuen sich, wenn sie ein neues Zuhause finden.

6Auch die ETN-​Stiftung unterstützt den Tierschutzverein Viersen, beispielsweise durch die Finanzierung eines neuen Zauns für die Pferdekoppel. „Für die dringend benötigte Einfriedung der Koppel steht dem Verein von Monika Schwarick der ETN zur Seite. Und auch ein erster Kleintransporter mit Katzenfutter wurde bereits angeliefert“, berichtet Heinz Wiescher, Ehrenpräsident des ETN e. V. So leistet die ETN-​Stiftung direkte und konkrete Hilfe dort, wo sie am meisten gebraucht wird.


1Spendenbutton

ETN-Stiftung